Suche

Aktuell
Programm
Ausstellungen
Kurse
Acryl-Malen
Capoeira
Deutsch
Dialogcafé
Englisch
Fotowerkstatt
Integrationskurse
Italienisch
Improtheater
Psychologie
Rhetorik
Schreibwerkstatt
Square Dance
Studium generale
Zumba

Archiv
Pläne
Kultur hoch 3
Ihre Planung

Die Kultur-Etage

Bürgerforum Messestadt e.V.
Take Off! Stadtteilzeitung
Anfahrt
Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung
 
Di 11. - Fr 21. Jun 2019


  Pfingstferien

Während der Ferien bleibt das Büro der Kultur-Etage geschlossen!
Wir sind für Sie wieder ab dem 24. Juni zu den Bürozeiten da:
mo | mi | fr 10 - 12 Uhr
di | do 16 - 18 Uhr

[ Kartenreservierung ]
[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]

Sa 22. Jun 2019 / 20:00 Uhr


  Vitto Micci - Evergreens, Chansons, Canzoni

Fernweh nach „bella Italia“? Wer sich auf Ferien und Strand einstimmen will ist bei bei der Italo-Münchner Legende Vitto Micci in besten Händen. Bereits in den 50er Jahren spielte er als Gitarrist der Band seiner Schwester Maria Morales in Schwabing zum Tanz. Heute singt Evergreens aus den 50er, 60er und 70er Jahren, von Dean Martin bis Adriano Celentano und Drupi. Wo immer er zur Gitarre greift, wird der Abend zu einer Mischung aus musikalischer Zeitreise und Sommerurlaub.

Eintritt 12€, ermäßigt 8€

[ Kartenreservierung ]
[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]


Mo 24. Jun 2019 / 19:00 Uhr


  Vernissage - „Lichter der Nacht - Magie und Realismus“ - Fotografien von Reinhardt Kleinöder

In der Nacht sind alle Katzen grau, aber nicht Menschen, Plätze, Gebäude und Dinge. Vor allem nicht, wenn Licht auf sie fällt aus Scheinwerfern, von Straßenlampen, Feuerstellen, Lichtreklamen oder Lichterketten. In seiner Ausstellung präsentiert der Münchner Fotograf Reinhardt Kleinöder Aufnahmen, die bei Nacht oder in der Dämmerung entstanden sind. Auf ihnen zu sehen sind Menschen in Städten, auf belebten Plätzen und in stillen Straßen. Er zeigt den Zauber, das Festliche und Gesellige mancher Nacht genauso wie die Stunden, wenn Müdigkeit oder Ernüchterung eintreten und Dunkelheit die Menschen umfängt.
Ausstellung bis zum 12. Juli, mo bis fr von 9 - 12, 13 - 16 und 18 - 21 Uhr, di und do auch 16 - 18 Uhr und zu den Veranstaltungen geöffnet.

Eintritt frei.

[ Kartenreservierung ]
[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]

Di 25. Jun 2019 / 20:00 Uhr


  PWL - Philipp Weiss und Walter Lang
Vorabpremiere der CD „Joyful Tears“


Sänger Philipp Weiss und Pianist Walter Lang – PWL ist das Kürzel für ihr Duo-Projekt – sind Jazz-Künstler mit internationalem Ruf und keine Unbekannten in der Kultur-Etage. Wie mit einer Sneakpreview im Kino überraschen sie nun das Publikum mit einer Vorabpremiere ihres neuen Albums „Joyful Tears“. Ausgangspunkt dazu war die Verehrung, die beide den Liedern von Robert Schumann entgegenbringen, im Speziellen dem Liederzyklus „Dichterliebe“. Nach fast zweijähriger Entwicklungsphase ist nun das Ergebnis zu hören – und es ist neu! Oft haben sich Jazz-Musiker schon klassischer Musik angenommen, doch noch nie hat sich ein bekannter Jazzsänger an Schumanns Liedern versucht. Philipp Weiss hat es getan und, wie er sagt, „im Geiste des Zen, das Ende zum Anfang gemacht und Schumanns Vertonung neu vertextet“. Zusammen mit den lyrischen Klangfarben Langs ist daraus ein berührendes Klanggewebe erwachsen, „das danach trachtet, das hörende Herz zu umfassen“.

Eintritt 12 €, ermäßigt 8 €

[ Kartenreservierung ]
[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]


Fr 28. Jun 2019 / 20:00 Uhr


  „Höhepunkte zwischen Sex und 60“ -
Reifes freches Kabarett von und mit Angelika Beier


ZuschauerInnen sind reif für einen Angelika Beier Abend, wenn sie das Kamasutra gegen Sodoku getauscht haben oder von wildem Sex auf dem Küchentisch träumen, dort aber leider der Thermomix steht. „Höhepunkte – Zwischen Sex und 60“ heißt das neue Programm der Beier. Klar, es geht um das eine, das die Welt antreibt, und es versammelt neben neuem Material satirische Höhepunkte aus früheren Programmen. Angelika Beier schlüpft in viele Rollen: Da ist Fanny, die lieber mit schmerzendem Hintern ins Tantra-Seminar geht, als „immer die gleiche fade Leberwurst“ zu erleben. Sie ist aber auch deren beste Freundin Gisa, die „Shades of Grey“ inspiriert ihren Willi fesselt, der dann von der Feuerwehr gerettet werde muss. Oder auch die listige alte Tante Else, die ein Faible für Callboys entwickelt. – Doch in welcher Rolle auch immer, am Ende ist sie immer „die Beier“. Wenn die über die Bühne wirbelt, tanzt und singt, erinnert sie Alte („Alte“) wie Junge daran, dass Spaß niemals aufhören muss.

Eintritt 12 €, ermäßigt 8 €

[ Kartenreservierung ]
[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]


Sa 29. Jun 2019 / 20:00 Uhr


  Hard Days Night Big Band
auf dem Promenadenfest


Die Hard Days Night Big Band auf dem PROMENADENFEST MESSESTADT spielen ein mitreißendes Programm aus coolem Swing, sanften Balladen und brodelndem Latin-Funk. Und natürlich überraschende Interpretationen bekannter Beatles-Songs.


open air and free auf dem Promenadenfest am Ende der Helsinkistraße

[ Kartenreservierung ]
[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]


Di 02. Jul 2019 / 20:00 Uhr


  Bigband des Freien Musikzentrums München feat. Die Blazer

Leitung: Florian Jechlinger. Der Trompeter Florian Jechlinger ist ein versierter Musiker mit unendlich viel Lehr- und Spielerfahrung insbesondere in namhaften Jazz-Bigbands. Diese Erfahrung gibt er in der Bigband des Freien Musikzentrum München (FMZ) an ambitionierte Laienmusiker weiter. Obwohl praktisch gesehen Teil des regelmäßigen Kursprogramms, hat sich die Formation in mehr als 10 Jahren zu einer festen Größe im FMZ mit recht konstanter Besetzung entwickelt. Gespielt wird ein Programm aus Swing, Funk, Latin und Filmmusik. Mit dabei sind auch Mitglieder des Messestädter Bläserensembles Die Blazer, die als Band in der Band einen Teil des Abends allein bestreiten werden.

Eintritt: 12 €, ermäßigt 8 €

[ Kartenreservierung ]
[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]


Fr 05. Jul 2019 / 20:00 Uhr


  The Swinging G‘s – Der Bigband-Wahnsinn aus Grafing

Sommerzeit scheint zur Flying-Gs-Zeit zu werden. Schon zum dritten Mal in Folge gastiert die fabelhaft swingende Bigband aus Grafing (deshalb „Gs“) in der Kultur-Etage. Die 16 Musiker*innen unter der temperamentvollen und energischen Leitung von Anja Berhard sorgen für perfekte Stimmung und beste musikalische Unterhaltung. Mit Freude und Verve spielen sie sich durch ein Riesenrepertoire aus Blues, Funk, Latin und natürlich Swing. Ein Spaß, den man nicht versäumen, und eine Band, die man gesehen haben sollte.

Eintritt 12 €, ermäßigt 8 €

[ Kartenreservierung ]
[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]


Sa 06. Jul 2019 / 14:00


  Hilfe für Mosambik - Benefizveranstaltung

Mosambik wurde in letzter Zeit von schweren Umweltkatastrophen, tropischen Wirbelstürmen und Überschwemmungen heimgesucht. Ganze Landstriche wurden verwüstet und überschwemmt, Ernten vernichtet. Es drohen Hungersnot und Seuchen. Das Frauenzentrum LeMuSiCa in Chimoio/Mosambik organisiert eine Nothilfe in der betroffenen Region. Die Benefizveranstaltung präsentiert Ihnen einen Vortrag mit Fotos und Videos (u.a. von der Hafenstadt Beira vor der Zerstörung durch den Zyklon Idai und der UNESCO Welterbestätte Ilha de Moçambique) sowie Tanz, Musik und eine Versteigerung zugunsten der Nothilfe des Frauenzentrums LeMuSiCa.

Der Eintritt ist frei, Spenden sind erwünscht.

[ Kartenreservierung ]
[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]

So 07. Jul 2019 / 11:30 Uhr


  animato münchner orchester spielt Werke von Beethoven, Schumann und Mendelssohn-Bartholdy

Solist: Joël Wölpke, Musikalische Leitung: Maximilian Leinekugel. Konzerte des animato münchner orchesters in der Kultur-Etage sind Heimspiele. Schließlich trifft es sich hier Woche für Woche zu seinen Proben. Das Motto der geübten Laienmusiker*innen ist dabei „Mit Leidenschaft musizieren und dabei die Musik lebendig werden lassen“. Unter der Leitung seines Dirigenten Max Leinekugel spielt das Orchester Ludwig van Beethovens „Coriolan-Ouvertüre“ c-moll op.62 und Felix Mendelssohn-Bartholdys Symphonie Nr. 1 c-moll op.11. Für das Cello-Konzert a-moll op.129 von Robert Schumann konnte der junge und versierte Cellist Joël Wölpke als Solist gewonnen werden.

Eintritt: 12 €, ermäßigt 8 €

[ Kartenreservierung ]
[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]


Fr 12. Jul 2019 / 20:00 Uhr


  Willer – Amerikanischer Sound, deutsche Texte, charismatischer Sänger

Willer ist verblüffend. Seine Stimme klingt nach Reibeisen, doch kann er mit ihr genauso intim flüstern, wie emphatisch Hymnen singen. Seine autobiografisch angehauchten Lieder klingen zeitlos nach amerikanischem Rock, doch die Texte sind auf Deutsch. Die singt er live zur akustischen Gitarre. Das klingt minimalistisch. Doch Willer versteht es mit bemerkenswertem Charisma und Entertainer-Talent, das Publikum zu seinem Publikum zu machen.

Eintritt: 12 €, ermäßigt 8 €

[ Kartenreservierung ]
[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]


So 14. Jul 2019 / 20:00 Uhr


  Joe Bawelino mit „Gipsy Guitars”

Joe Bawelino (Solo-Gitarre), David Schwenold (Rhythmus-Gitarre), Manolo Diaz (Kontrabass) „Big Papa“ Joe Bawelino steht seit mehr als 50 Jahren auf der Bühne. Manchen gilt er als einer der profiliertesten Jazz-Gitarristen Europas. In der Musik seines Trios Gipsy Guitars verbinden sich die Tradition des Sinti-Swing eines Django Reinhardt mit der von amerikanischen Jazz-Gitarristen wie Joe Pass oder Wes Montgomery. Abgerundet wird der Sound mit Bossa-Nova-Elementen. Die Kultur-Etage freut sich diese Gitarren-Legende auf ihrer Bühne begrüßen zu dürfen.

Eintritt: 12 €, ermäßigt 8 €

[ Kartenreservierung ]
[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]


Mo 15. Jul 2019 / 18:00 Uhr


  88 Tasten suchen talentierte Hände

Der Dauerbrenner in der Kultur-Etage! Jedes Jahr kurz vor den Sommerferien geben sich junge Klavierspielende ein Stelldichein. Freunde, Bekannte und Interessierte sind begeistert dabei. Junge Klavier-Talente können sich noch bis 9.Juli in der Kultur-Etage (089-99 88 68 930 oder per E-Mail an kultur@messestadt.info) anmelden. Voraussetzung ist, dass sie gerne vor Publikum auftreten möchten, ausreichend Instrumentalkenntnisse und Vorspielerfahrung gesammelt haben.
Teilnahme und Eintritt sind frei.

[ Kartenreservierung ]
[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]

Mo 15. Jul 2019 / 19:00 Uhr


  Vernissage: Kopfbaut 20:19 – Ein Kunstprojekt mit Bewohnern von Michael Lapper

„Kopfbaut 20:19“ ist ein Kulturprojekt von Michael Lapper zum 20-jährigen Jubiläum der Messestadt. Neben anderen Orten macht es (im Juli) auch Station in der Kultur-Etage. Für die Ausstellung hat der Künstler Messestädter*innen eingeladen, Texte und Bilder mit Bezug zum Viertel beizutragen. Indem Lapper diese beiden Kunstformen kombiniert, entsteht für die Besucher eine überraschende und vielleicht surreale Sicht auf eine scheinbar bekannte Lebenswelt. Im Rahmen des umfangreichen Projekts findet am So 21. Juli um 19 Uhr in der Etage auch eine Veranstaltung von „STADTGESTALTEN“, der Initiative der Münchner Neubaugebiete, statt. Ausstellung bis zum 26.7., montags bis freitags von 9-12, 13-16 und 18 - 21 Uhr, dienstags und donnerstags auch 16 bis 18 Uhr
Eintritt frei

[ Kartenreservierung ]
[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]

Fr 19. Jul 2019 / 20:00 Uhr


  Hauptsache leben – Comedy mit Tiefgang

Comedy mit Tiefgang? Ist das nicht ein Widerspruch in sich? – Als Duo ‚Hauptsache leben‘ machen sich Christine Hirler und Stefan Teuber daran, diesen Widerspruch zu lösen. Kennengelernt haben sie sich auf einem spirituellen Seminar. Bei dem entdeckten sie den gleichen Sinn für Humor und die gemeinsame Liebe zu Comedy und Musik. Auf der Bühne verstehen sie Humor mit Fragen zu verbinden, die man eher auf Seminaren zur Persönlichkeitsentwicklung erwartet. – Tiefgang also, verpackt in Sketche, Lieder und Standup-Elemente. Dabei schlüpfen Hirler und Teuber in Rollen wie die der Putzfrau Berta, des Eso-Manni oder der von Miranda, einem Wunscherfüllungsengel in Ausbildung. Auch ein launischer Wunschautomat der Universum GmbH & Co. KG kommt zum Einsatz. Hirler und Teuber wollen inspirieren und motivieren. Doch das Duo freut sich auch, wenn das Publikum einfach nur Spaß hat an den Skurrilitäten des Lebens.

Eintritt: 12 €, ermäßigt 8 €

[ Kartenreservierung ]
[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]


Fr 26. Jul 2019 / 20:00 Uhr


  Selma, Ruth & Caroline – Der Frauen- und (meist) A-capella-Chor aus der Messestadt

Leitung: Theresa Etzold. Seit seiner Gründung vor elf Jahren hat sich der Frauenchor Selma, Ruth & Caroline ständig weiterentwickelt. Auch wenn nicht alle Sängerinnen aus dem Stadtteil kommen, gehört das Ensemble schon zum lebenden und singenden Inventar der Messestadt. Bei zahllosen Anlässen hat es hier für den musikalischen Rahmen gesorgt. Unter der Leitung von Theresa Etzold präsentieren die Sängerinnen Jazz, Rock, Pop und manchmal auch Klassisches. Meist tun sie das a capella und nun wieder einmal in der Kultur-Etage.
Eintritt frei, Spenden erwünscht.

[ Kartenreservierung ]
[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]

Sa 27. Jul 2019 / 18:30 Uhr


  UNIsono Chor – Die Wiederkehr des beliebten studentischen Chors

Der UNIsono Chor München gehört zu den regelmäßigen Gästen in der Kultur-Etage. Der studentische Chor besteht aus ca. 50 jungen Leuten, die Spaß am Singen in einem offenen und aufgeschlossenen Chor haben. Zum Ende des Semesters gibt es ein Abschlusskonzert. Wie gewohnt, stehen wieder bekannte Pop-Songs auf dem Programm. Dieses Mal darf sich das Publikum auf so schöne Nummern wie „Thunderball“ von Tom Jones, „Riders on the Storm“ von The Doors, „Under Pressure“ von Queen und „Nothing else matters“ von Metallica freuen. Die musikalische Leitung hat (seit 2005) Hubert Arzberger, der den Chor auch gerne mal schwierigere Arrangements wagen lässt. – Eintrittskarten sind begehrt. Stets ausverkauft, Reservierung lohnt.

Eintritt: 5 €

[ Kartenreservierung ]
[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]


Mo 09. Sep 2019 / 19:00 Uhr


  Vernissage: Zurück auf Anfang – Bilder von Kathrin Lichtenberger

Fein abgestufte Farben auf der einen Seite, dagegen kräftige Kontraste. Abstrakte Formen, dazwischen gemalte Worte wie Parolen. Halbübermalte Zeitungsausschnitte. – Geschickt bewegt sich die Malerin Kathrin Lichtenberger zwischen nichtgegenständlicher Malerei und Grafik. – Gemalt und gezeichnet hat sie schon als Kind gern. Als Grafikerin hat sie auch nach einem Studium in London mehrere Jahre gearbeitet. Später hat sie als Flugbegleiterin die Welt bereist. Ihre Erkrankung an Multipler Sklerose brachte sie zurück auf Anfang, zurück zur Malerei. Die Kultur-Etage freut sich, ihre Werke präsentieren zu dürfen. Ausstellung bis zum 27.9., montags bis freitags von 9-12, 13-16 und 18 - 21 Uhr, dienstags und donnerstags auch 16 bis 18 Uhr
Eintritt frei.

[ Kartenreservierung ]
[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]

Fr 20. Sep 2019 / 20:00 Uhr


  The Ramblers spielen Rockin‘ Blues alter Schule

Ehrlicher und direkter kann man die Konzertsaison nach der Sommerpause nicht beginnen. Die vier Ramblers spielen Rockin‘ Blues alter Schule, Musik die von Herzen kommt. Auf dem Programm die Klassiker des Genres plus eigene Kompositionen. Damit schaffen es Reinhard Soll, Leo Kyriakakos (beide Gitarre, Gesang), Mario Spelthan (Gitarre, Bass Gesang) und Noah Psunkewicz am Mini-Schlagzeug Cajon, sich selbst und ihr Publikum schwindlig zu spielen.

Eintritt: 12 €, ermäßigt 8 €

[ Kartenreservierung ]
[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]


Sa 21. Sep 2019 / 20:00 Uhr


  Âmago spielen „Copa-Kölsch-Cabana“

Lisa Kühnemann, Julia Zipprick (beide Gesang, Percussion), Jürgen Haufer (Gesang, Gitarre), Michael Romm (Gesang, Cello). Das Ensemble Âmago kommt aus Köln und Lateinamerika spielt eine große Rolle in seiner Musik. Die Band mit der ungewöhnlichen Instrumentierung ist eine Wucht, falls man ein so unglaublich fein abgestimmt musizierendes Ensemble als „Wucht“ bezeichnen kann. Die eigenen Kompositionen und Arrangements bekannter Songs sind behutsam mit akustischen Instrumenten und federleichten Rhythmen unterlegt. Die Stimmen schweben im Raum und klingen samten, glasklar und manchmal leidenschaftlich. - Musik, die man unbedingt gehört haben sollte.

Eintritt: 12 €, ermäßigt 8 €

[ Kartenreservierung ]
[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]


Sa 28. Sep 2019 / 20:00 Uhr


  Duo Millefleurs mit neuem Programm “Kaleidoskop”

Seit 2014 sind Nestan Heberger (Klavier) und Sarah Lilian Kober (Saxophon) das Duo Millefleurs. Ihr aktuelles Programm „Kaleidoskop“ haben sie vor allem dem Tango gewidmet. Im Spiel von Saxophon mit Klavier ergeben sich immer neue Klangfarben. Mal erstrahlt die Musik in satten, heiteren Tönen, mal ist sie dunkel und melancholisch. Mit Tangos von Astor Piazzolla erzählen sie Geschichten vom Anfang und Ende des Lebens; dazu kommen Fantasien über Tangomelodien von Gustavo Beytelmann, Nachtspaziergänge in den „Nuits blanches“ von Alain Crepin und zahlreiche kleine Stücke aus allen Ecken der Welt. Und noch eine klangliche Besonderheit: Sarah Lilian Kober spielt das Saxophon in klassischer Manier jenseits vom sonst gewohnten expressiven Röhren.

Eintritt: 12 €, ermäßigt 8 €

[ Kartenreservierung ]
[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]


So 29. Sep 2019 / 18:00 Uhr


  „Klassik beswingt“ – Ein grenzensprengender Liederabend

mit Ines Bergk (Sopran) und Pablo Havenstein (Klavier). Besucherinnen und Besucher der Kultur-Etage erinnern sich vielleicht an den klassischen Liederabend der Sopranistin und des Pianisten im Frühjahr. Jetzt kommen sie zurück, um Grenzen zu sprengen – die zwischen klassischer Musik, Musical und Jazz. In ihrem Programm „Klassik beswingt“ vereinen sie U- und E-Musik. Neben deutscher Liedkunst und Klaviermusik interpretieren sie auch Cabaret-Songs und Jazz-Standards – eine musikalische und stilistische Herausforderung für beide Künstler und ein großes Vergnügen für ihr Publikum.

Eintritt: 12 €, ermäßigt 8 €

[ Kartenreservierung ]
[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]


Mo 30. Sep 2019 / 19:00 Uhr


  Vernissage: Die neuen Türme im Münchner Osten – Fotos von Camilla Kraus

Die Hochhaustürme der „Bavaria Towers“, der renovierte Tower des Riemer Flughafen und der Messeturm hat Camilla Kraus „die Fotografin mit dem Blick für München“ mit ihrer Kamera erkundet. Das Ergebnis ihrer Entdeckungsreise stellt sie in dieser Fotoausstellung vor. Nach „Magie einer Baustelle“ aus der Frühzeit der Messestadt, „Containart“, wo sie die Oberflächen von Frachtcontainern als abstrakte Kunstwerke kenntlich machte, und ihrer melancholischen Erkundung Münchner Ziegeleien ist dies bereits die vierte Ausstellung der außergewöhnlichen Künstlerin in der Kultur-Etage. Ausstellung bis zum 18.10., montags bis freitags von 9-12, 13-16 und 18 - 21 Uhr, dienstags und donnerstags auch 16 bis 18 Uhr.
Eintritt frei.

[ Kartenreservierung ]
[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]

 


Newsletter bestellen:



Abonnieren Abbestellen




Gefördert durch das Kulturreferat
der Landeshauptstadt München







Bürgerforum Messestadt e.V. | Erika-Cremer-Straße 8 | 81829 München | Tel.: 089 / 99 88 68 930 | kultur@messestadt.info
Geöffnet: Mo | Mi | Fr 10 - 12 Uhr und Di | Do 16 - 18 Uhr sowie zu Kurszeiten und Veranstaltungen