Suche

Aktuell
Programm
Ausstellungen
Kurse
Acryl-Malen
Capoeira
Deutsch
Dialogcafé
Englisch
Fotowerkstatt
Gitarren-Workshop
Improtheater
Integrationskurse
Italienisch
Literatur pur
Psychologie
Schreibwerkstatt
Square Dance
Studium generale
Zumba

Archiv
Pläne
Kultur hoch 3
Ihre Planung

Die Kultur-Etage

Bürgerforum Messestadt e.V.
Take Off! Stadtteilzeitung
Anfahrt
Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung
 
Fr 22. Feb 2019 / 20:00 Uhr


  Duo Zaruk - Neue Klänge aus einer alten Welt

In Madrid begegneten sich die Cellistin Iris Azquinezer und der deutsche Gitarrist Rainer Seiferth. Gemeinsam widmen sie sich der Musik der sephardischen Juden, die Ende des 15. Jahrhunderts aus Spanien vertrieben wurden und sich in verschiedenen Regionen des Mittelmeerraumes ansiedelten. In ihren Liedern schwingt immer ein Hauch von Wehmut über die verlorene Heimat mit. Die mündliche Überlieferung dieser Melodien lässt viele unterschiedliche Interpretationen und Instrumentierungen zu. Diesen „Spiel“raum nutzen die Musiker im besten Sinne. So finden sich in ihren Arrangements Klassik, Jazz und traditionelle Musik, Komponiertes und Improvisiertes, Minimalismus und Virtuosität. Ihre 2017 erschienene CD „Hagadá“ wurde von der spanischen Fachpresse begeistert aufgenommen und gelangte beim nationalen Musiksender Radio 3 in die Jahresbestenliste.

Eintritt 12€, ermäßigt 8€

[ Kartenreservierung ]
[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]


Sa 23. Feb 2019 / 20:00 Uhr


  Matthias Bublath - Solo Piano Visions

Ohren auf! Der Münchner Musiker Matthias Bublath ist ein Tastenvirtuose. Seine Projekte reichen von Jazz, Blues, Funk und Gospel bis zu lateinamerikanischen Rhythmen. In fast zehn Jahren als freischaffender Musiker in New York nutzte er die Möglichkeit, mit Bands unterschiedlichster Stilrichtungen zu spielen. In der Kultur-Etage zeigt er sich glänzender als Solo Pianist. Dabei bemüht er sich, neue Wege der Klangästhetik zu erschließen. Entsprechend seiner Erfahrung sind dabei der musikalischen Bandbreite und Stilistik keine Grenzen gesetzt – und schon gar nicht der Virtuosität!

Eintritt 12€, ermäßigt 8€

[ Kartenreservierung ]
[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]


Sa 02. Mär 2019 / 20:00 Uhr


  Die kleinste Bühne der Welt - „Wie die Welt auf die Welt kam“
Schöpfungsgeschichten aus fünf Kontinenten


Was war zuerst da, Ei oder Henne? Ging alles aus einem Nichts hervor – wie können wir uns das vorstellen? Überall auf der Erde gibt es Geschichten über den Anfang der Welt: Für die einen ist sie durch das Wort eines Schöpfergottes ins Leben gerufen worden, für andere durch das Geheul des Coyoten – und für ganz andere mit einem Urknall. Geht die Schöpfung immer weiter oder dem Ende entgegen? Hedwig Rost und Jörg Baesecke bilden die Kleinste Bühne der Welt, und sind Träger der Tassilo-Preises, des Kulturpreises der Süddeutschen Zeitung: Wer kann (wie sie) mit einfachen Alltagsgegenständen, Naturmaterialien und Papierobjekten zwanzig Schöpfungsgeschichten auf der Bühne lebendig machen? Die Aufführung in der Kultur-Etage ist eine Zusammenarbeit mit dem Nachbarschaftswerk Wagnis.

Eintritt 12€, ermäßigt 8€

[ Kartenreservierung ]
[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]


Mo 04. - Sa 09. Mär 2019


  Winterferien = Büro geschlossen

Liebe Gäste der Kultur-Etage,

in den Winterferien ist das Büro der Kultur-Etage von Mo 4. bis Fr 8. März geschlossen.



Foto: Hermann Schemm

[ Kartenreservierung ]
[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]


Mo 11. Mär 2019 / 19:00 Uhr


  Spiegelungen - Vernissage der Fotowerkstatt Messestadt

Ausstellungen der Fotowerkstatt Messestadt sind immer ein kleines Fest für den Stadtteil. Dass die Fotografinnen und Fotografen der Gruppe spannende Fotos schießen, ist inzwischen allgemein bekannt. Doch nicht jeder weiß, dass sie es sich auch zur Aufgabe gemacht haben, den Stadtteil und seine Menschen in ihrer Entwicklung und Veränderung fotografisch zu begleiten und zu dokumentieren. Der Titel dieser Ausstellung ist „Spiegelungen“. Man darf gespannt sein, ob sich die Messestadt, ob sich die Messestädterinnen und Messestädter in ihnen wiedererkennen werden.
Ausstellung bis zum 29. März , mo bis fr von 9 - 12, 13 - 16 und 18 - 21, di und do auch 16 - 18 Uhr geöffnet.

Eintritt frei

[ Kartenreservierung ]
[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]

Sa 16. Mär 2019 / 20:00 Uhr


  „Heal the World“ - Benefizkonzert für „children‘s future international“

Mit Susanne Langholf (Sopran), Thilo Himstedt (Tenor), Philip Tillotson (Klavier). Der Schweizer Verein „children’s future international“ unterstützt 250 von Armut betroffene Kinder in Battambang, Kambodscha. Er trägt vor allem die medizinische Versorgung der Kinder, gewährt Unterstützung für die Aus- und Weiterbildung, Ernährung, Unterkunft und Pflege sowie Notfallhilfe und ermöglicht spezifische Entwicklungsprojekte. Zugunsten des Vereins lädt Susanne Langholf zu einem Konzert mit dem Tenor Thilo Himstedt und dem Pianisten Philip Tillotson, zwei international anerkannte Künstler, ein. Eigens für diesen Anlass haben die drei ein Programm mit Duetten, Liedern und Arien, Songs aus vier Jahrhunderten zusammengestellt.

Eintritt frei. Spenden erwünscht.

[ Kartenreservierung ]
[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]

So 17. Mär 2019 / 20:00 Uhr


  Matching Ties Trio spielt am St. Patrick's Day

Der Amerikaner Paul Stowe (Gitarre und Gesang), der Brite Trevor Morris (Mandoline, irische Bouzouki, Gitarre und Gesang) und der Ire Peter Corbett (Geige und Gesang) mögen aus unterschiedlichen Ländern kommen, aber bei gemeinsamen Konzerten tragen sie immer gleiche Krawatten – die „matching ties“. Doch die Folkmusiker verbindet viel mehr: Musikalisches Können, Spielfreude und ein einzigartiger Mix aus irischem, englischem und schottischem Folk sowie deren amerikanischen Verwandten, dem Bluegrass und der Mountain Music. Auf traditionellen Saiteninstrumenten, Flöten und Geige spielen sie flotte „Tunes“ (Tanzmelodien) und Songs, melancholische Balladen und eigene Stücke. Und nicht zuletzt sind die drei Herren mit Krawatte begnadete Sänger und Entertainer.

Eintritt 12€, ermäßigt 8€

[ Kartenreservierung ]
[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]


Mi 20. - Sa 23. Mär 2019 / 20:00 Uhr


  Theatergruppe des HVB Clubs spielt
„Willige Hausfrau hat vormittags noch Zeit“


Komödie von Sabine Schnüffelchen. Die Theatergruppe des HVB Clubs gastiert wieder in der Kultur-Etage. Die Mitwirkenden sind überwiegend Beschäftigte der HypoVereinsbank mit einer Liebe zu Boulevard-Komödien oder bayerischen Volksstücken. Auch die neueste Produktion greift mitten ins (heitere) Leben: Die Heimanns haben im Lotto gewonnen. Glücklich schmiedet Elke Heimann Pläne für die Verwendung des Gewinns. Doch als ihr Mann den Lottoscheck bei der Bank einreichen soll, verschwinden beide spurlos und Elkes Lage ist verzweifelt. Zwei Kinder, zwei Hypotheken und das Bankkonto ist leer. Da muss „frau“ sich etwas einfallen lassen!

Eintritt 12€, ermäßigt 8€

Alle Veranstaltungen sind ausreserviert. Nicht abgeholte Karten werden an der Kasse ausgegeben

[ Kartenreservierung ]
[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]


Fr 29. Mär 2019 / 20:00 Uhr


  Theodor Fontane: Ein weites Feld

Mit Cornelia Bernoulli (Idee, Textauswahl, Konzeption, Spiel) und E. Matthias Friedrich (Komposition, Sounds, Spiel). Moderne Beamtechnik (man denke an Raumschiff Enterprise) und eine Portion Fantasie machen das Unmögliche möglich: In einem Radio-Studio kommen eine neugierige Moderatorin und der Schriftsteller, Dichter, Journalist und Theaterkritiker Theodor Fontane miteinander ins Gespräch. Daraus entsteht eine Radioshow, in der sich auch die Figurenpaare aus Fontanes Romanen - von „Effi Briest“ bis zu „Der Stechlin“ - in spielerischen Dialogszenen begegnen. Anlässlich von Fontanes 200. Geburtstag machen sich die Schauspieler Cornelia Bernoulli und E. Matthias Friedrich angeregt und ohne akademischen Ernst an die Gesellschaftsromane des Autors heran. Gemeinsam loten sie die Dynamik und die Rollenzuweisungen zwischen den originellen Romanpaaren aus. Und wen wundert‘s? Die psychologischen Spielchen von Paaren Ende des 19. Jahrhunderts weisen oft erstaunliche Parallelen zu heute auf ...

Eintritt 12€, ermäßigt 8€

[ Kartenreservierung ]
[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]


Sa 30. Mär 2019 / 20:00 Uhr


  Die Geschichte vom Soldaten - Das Trio Nausicaa
spielt Musik von Igor Strawinsky, Darius Milhaud und anderen


Das Trio Nausicaa tritt in kammermusikalisch ungewöhnlicher Besetzung auf. Nun kehren Elisabeth Maria Krauß (Violine), der Pianistin Chiung-Wen Hsu und Albert A. Castillo an der Trompete nach ihrem Erfolg mit dem „Brahms/Ewazen-Projekt“ in die Kultur-Etage zurück. Auf dem neuen Programm steht die Suite aus „Die Geschichte vom Soldaten“ von Igor Strawinsky (im Original für Klarinette, Violine, Klavier). Desweiteren das „Trio“ von Darius Milhaud, das ursprünglich ebenfalls für ein Klarinettentrio geschrieben wurde. In deutscher Erstaufführung wird das Stück „The Storyteller“ des amerikanischen Komponisten James Stephenson neben weiteren Kompositionen zu hören sein. – Musikfreundinnen und Freunde dürfen sich auf ein fulminantes und originelles Konzert freuen.

Eintritt: 12 €, ermäßigt 8 €

[ Kartenreservierung ]
[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]


So 31. Mär 2019 / 10:00 Uhr


  Bambini KONZERTE - Weltenbummel

In ihrem Konzert für kleine Kinder von 0 bis 4 Jahren und junge Familien bummeln Carmen Amrein (Hackbrett, Gitarre) und Katharina Bucher (Harfe, Hackbrett, Gitarre) durch die Welt musikalischer Stile und Epochen. – Erhellend, unterhaltsam und ohrenöffnend. Denn Musik fasziniert und beruhigt Kinder. Jungen Familien mit Kleinkindern soll ermöglicht werden, gemeinsam Kultur zu genießen. Es gibt keine Stühle im Konzertsaal. Jeder bringt seine eigene Decke mit und platziert sich mit seinem Kind auf dem Boden. Das Konzert ist speziell für Kleinkinder und ihre Eltern, Geschwister, Großeltern, Paten und Freunde gedacht. Eintritt: Familienkarte 15 €, 12 €, ermäßigt 8 €
[ Kartenreservierung ]
[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]

 


Newsletter bestellen:



Abonnieren Abbestellen




Gefördert durch das Kulturreferat
der Landeshauptstadt München







Bürgerforum Messestadt e.V. | Erika-Cremer-Straße 8 | 81829 München | Tel.: 089 / 99 88 68 930 | kultur@messestadt.info
Geöffnet: Mo | Mi | Fr 10 - 12 Uhr und Di | Do 16 - 18 Uhr sowie zu Kurszeiten und Veranstaltungen